Was ist was? Über Aura, Chakra & co.

Die Matrixheilung

Die Matrixheilung ist eine Transformations- und Bewusstseinsarbeit. Sie gehört zu der Gruppe der Behandlungsmethoden, die aus der Quantenphysik und der Zellbiologie  entstanden sind. Dr. Frank Kinslow und Dr. Richard Bartlett haben diese Verfahren entwickelt und weltweit bekannt gemacht.

Im Laufe des Lebens erleidet jeder Mensch Verletzungen, die er ins Unterbewusstsein verdrängt. Darunter fallen körperliche, wie auch emotionale Verletzungen (Schock, Trauma, Trauer usw.) . Werden diese unterbewussten Verletzungen nicht  aufgelöst, blockieren sie unsere Zellen und deren Kommunikation untereinander. Daraus entstehen Erkrankungen. Von Depressionen, Burnout und Panikattacken bis zu körperlichen Krankheiten jeglicher Art reichen die Anwendungsfelder.


Chakren

 Die Lehre und das Wissen der Chakren und des Aurasystems kommt aus dem fernen Osten und stammt aus den alten Schriften des Sanskrits. Seit den 60iger Jahren findet diese Lehre auch in unserer westlichen Gesellschaft mehr und mehr Zuspruch und Annahme.

Chakren sind Energiezentren in unserem Körper. Das Wort „Chakra“ bedeutet übersetzt „Rad“. Die sieben Haupt-Chakren liegen übereinander angeordnet in der Mitte unseres physischen Körpers, in der Nähe der Wirbelsäule. Die Chakren werden auch als „Räder des Lichts“ bezeichnet. Ihre Form, Farbe und Schwingung stehen in enger Verbindung zu unserem Bewusstsein. Sie sind Teil eines größeren feinstofflichen Netzes, welches durch Energiebahnen (Nadis) miteinander verknüpft ist und stehen mit dem physischen Organsystem in enger Verbindung.

 

Aura

 Wir bestehen nicht nur aus einem physischen Körper, sondern auch aus einem feinstofflichen Körper, der so genannten AURA, die wiederum mehrere Schichten um unseren Körper legt. Diese Aura umhüllt uns wie ein elektromagnetisches Feld. Die Chakren beziehen ihre Energie aus der Aura. Die Aura jedes Menschen und auch Tieres nimmt die umgebene universelle Lebensenergie (Sanskrit Prana) auf, leitet sie an die Chakren weiter und diese versorgen damit über Energiebahnen unser Körper-, Nerven-, Drüsen- und Organsystem. Die traditionelle indische Chakra –Lehre besagt, dass alle Erkrankungen mit Symptomen, körperliche Leiden und psychischen Problemen im Bewusstsein entstehen, Blockaden im Aura-Chakrenystem bilden und sich dann auf der körperlichen Ebene und/oder emotional chronisch entwickeln.

Chakra-Healing

 Bei dem Healing des Chakra -Aurasystems nehme ich die Formen, Farben und Schwingungen und somit auch die Energieblockaden jedes einzelnen Chakra wahr und ich kann anhand der Chakra-Lehre/Sprache, Rückschlüsse auf alte Glaubenssysteme, aktuellem Stress oder psychische Belastungen ziehen. Unter dem Healing öffnen sich die Energiebahnen und Blockaden werden gelöst, die körpereigene Lebensenergie kann wieder fließen und die entsprechenden Organsysteme energetisierend versorgen, die Selbstheilungskräfte werden aktiviert!

Fazit

 Sind die sieben Hauptchakren in Harmonie, dann kann die heilende Lebensenergie ungehindert in uns fließen. Wir erreichen auf der ganzheitlichen Ebene: Gesundheit, innere Zufriedenheit, Stabilität und Lebensfreude.

 

 

 

Energetische Wirbelsäulen-aufrichtung

Ähnlichen wie in der Chakren-Lehre ist die Wirbelsäule auch hier, in ihrer grob- und feinstofflichen Struktur, ein zentraler Schlüssel für das Wohlbefinden des Menschen.

Ihre Pflege und Ausbalancierung ist Grundlage einer umfassenden Heilwerdung, auf physischer, seelischer und geistiger Ebene. Die geistige Aufrichtung, die im Inneren stattfindet, geht direkt mit einer Begradigung des gesamten Skeletts einher. Ohne Berührung vollzieht sich die Aufrichtung, wobei die Beckenschiefstands-korrektur, der Beinlängen-ausgleich oder die Wirbelsäulenbegradigung der schnelle Beweis sind. Ähnlich wie bei der Matrix-Heilung werden auch hier unterbewusste Blockaden gelöst und ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt.